Die passenden Rodelschuhe für den Winter

Darauf kommt es beim Kauf eines Rodelschuhs an

Wer in den Bergen unterwegs ist, der braucht das richtige Schuhwerk. Das gilt für Ski- und Snowboardfahrer, aber auch für Kinder und Erwachsene, die auf dem Schlitten Abhänge hinunterrodeln. Schließlich müssen diese zunächst einmal bestiegen werden. Die richtigen Rodelschuhe müssen dabei verschiedene Anforderungen erfüllen, damit sie gut sind und über eine längere Dauer getragen werden können. Welche das sind und was es beim Kauf der Schuhe sonst noch zu beachten gibt, erfahren Sie in diesem Text.

Eine der wichtigsten Eigenschaften, die ein Winterschuh mitbringen sollte, ist der Schutz vor Kälte und Nässe. Es hilft nicht, wenn sich der Schuh schnell mit Wasser voll saugt und diese Nässe ins Innere dringt. Um dies zu verhindern, kommt es auf das richtige Material und eine effektive Behandlung des Obermaterials an. Die bekanntestes wasserdichte Membran ist GoreTex. Das Material verhindert, dass Feuchtigkeit in den Schuh gelangt. Gleichzeitig ist es atmungsaktiv, sodass sich in dem Schuh keine Staunässe bildet. GoreTex muss nicht explizit gepflegt werden. Es ist nicht direkt an der Oberfläche des Schuhs, sondern in einer der tieferen Lagen. Es gilt, die Oberfläche mit einem passenden Reinigungs- und Imprägniermittel zu konservieren. Welche Mittel das sind, steht in der Pflegeanleitung. Dabei sollten allerdings Produkte mit einem hohen Fett- und Ölanteil vermieden werden. Sie können die GoreTex-Membran beschädigen.

Angebote für Rodelschuhe und Schneestiefel für Kinder

Bestseller Nr. 1 demar. Mädchen Winterstiefel mit Wolle gefüttert Samanta (25/26, lila)
SaleBestseller Nr. 2 Kamik Unisex-Kinder SOUTHPOLE4 Schneestiefel, Blau (Navy), 33/34 EU (2 US)
SaleBestseller Nr. 3 Canadians Unisex-Kinder 467 185 Schneestiefel, Schwarz (Black), 37 EU
SaleBestseller Nr. 4 Playshoes Mädchen Winterstiefel, Moonboots, Schneeschuhe für Kinder, mit Warmfutter Schneestiefel, (18 pink), 28/29 EU
Bestseller Nr. 5 demar. Kinder Winterstiefel Schuhe Gefüttert Frost (26/27, Blau)
SaleBestseller Nr. 6 Crocs Winter Puff Boot Kids, Unisex - Kinder Schneestiefel, Blau (Navy/Red), 32/33 EU
Bestseller Nr. 7 demar. Kinder Winterstiefel mit Wolle Gefüttert Kenny (24/25, Grau)
SaleBestseller Nr. 8 Sorel Yoot Pac Nylon Unisex-Kinder Schneestiefel, Blau (Collegiate Navy, Sail Red 464), 35 EU
SaleBestseller Nr. 9 Crocs Crocband LodgePoint Boot Kids, Unisex - Kinder Schneestiefel, Blau (Ocean/Navy), 28/29 EU
SaleBestseller Nr. 10 Viking EXTREME, Unisex-Kinder Ungefütterte Schneestiefel, Schwarz (Black/Grey 203), 30 EU
SaleBestseller Nr. 11 CMP Unisex-Kinder Hanki Schneestiefel, Grün (Menta F663), 28 EU
SaleBestseller Nr. 12 Jack Wolfskin Polar Bear Texapore Jungen Schneestiefel, grau (burly yellow Xt 3802), 32 EU

Letzte Aktualisierung am 13.11.2018 um 04:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das sollten Sie beim Innenfutter beachten.

Das richtige Innenmaterial ist bei einem Rodelschuh ebenfalls wichtig. Schließlich hat dieses einen entscheidenden Anteil daran, ob Ihr Fuß warm bleibt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Schuh mit einem hochwertigen Innenfutter ausgekleidet ist. Am effektivsten ist ein Futter aus Lammfell. Dabei handelt es sich um ein Naturmaterial, das sehr gut wärmt. Allerdings lehnen viele Verbraucher Fellprodukte an.

Rodelschuhe
Rodelschuhe und Schneestiefel für Kinder müssen neben den üblichen Anforderungen an einen Winterschuh, dass sie warm halten und wasserdicht sind, auch weitere Kriterien erfüllen. Gute Schneestiefel zum Schlittenfahren sollten ebenfalls besonders stabil sein und ausreichend Grip bieten. Foto: Gutar photoghaphy/Bigstock

Als Alternative kann ein sogenanntes Warmfutter verwendet werden. Es ist aus Wolle oder anderen Textilfasern hergestellt. Auch das Verwenden einer zusätzlichen Einlage kann hilfreich sein, um warme Füße zu behalten. Allerdings muss bei der Verwendung aufgepasst werden. Werden dicke Einlagen verwendet kann es sein, dass der Schuh in der eigentlich benötigten Größe nicht passt. Es wird also ein größerer Schuh benötigt. Dieser ist allerdings zu groß, wenn er ohne die zusätzliche Einlage getragen wird. Konsumenten haben dann häufig nur die Wahl, entweder permanent eine Einlage zu tragen oder ganz auf sie zu verzichten.

Gerade im Schnee und auf Eis muss ein Schuh auch für die nötige Standfestigkeit sorgen. Der Träger muss sich in ihm sicher fühlen. Dazu benötigt er eine Sohle mit einem tiefen Profil. Dieses sollte grob geschnitten sein. Außerdem ist das Material von entscheidender Bedeutung. Wir kennen es von unseren Winterreifen für das Auto. Sie sind sehr weich, damit sie auch im Winter möglichst viel Haftung bieten und sanft rollen. Diese Eigenschaften muss auch ein Rodelschuh mitbringen. Das Material der Sohle sollte also weicher sein als das eines Sommerschuhs.

Der Tragekomfort und das Aussehen sind für viele Käufer wichtig

Bei all diesen objektiven Eigenschaften kommt es natürlich auch auf das subjektive Empfinden beim Tragen des Schuhs an. Ein High-Tech-Schuh, der alle genannten Kriterien bestens erfüllt, für den Träger aber unbequem ist, ebenso unbrauchbar wie ein bequemer Schuh, der schnell die Feuchtigkeit des Schnees aufnimmt. Der Komfort sollte also schon bei der Anprobe stimmen. Ein wenig kann dieser durch eine passende Einlegesohle angepasst werden. Doch damit können nur Nuancen verändert werden. Im Wesentlichen sollte der Schuh schon in seiner eigentlichen Ausführung bequem sein. Bevor der Schuh zum ersten Mal bei einer Wanderung oder beim Rodeln zum Einsatz kommt, sollte er eingelaufen werden. Dazu reicht es aus, ihn mehrere Male für eine Dauer von maximal 30 Minuten zu tragen. Dabei weitet sich das Material und der Schuh wird etwas geschmeidiger. Der Schuh sollte beim Tragen immer fest verschlossen werden, damit die nötige Sicherheit gewährleistet ist. Das gilt insbesondere für den Einsatz auf nassen und rutschigen Flächen.

Weist ein Schuh alle der genannten Kriterien auf, handelt es sich um ein Modell, das gut zum Tragen im Winter geeignet ist. Dabei sollten nicht mehr Abstriche gemacht werden als unbedingt nötig. Schließlich kann ein solcher Schuh lange Zeit getragen werden, sodass sich die Investition lohnt. Nicht zuletzt spielt für viele Käufer auch das Aussehen eine große Rolle. Ein Winterschuh kann durchaus auch modisch und dabei bestens für den Einsatz in der kalten Jahreszeit konzipiert sein.

0/5 (0 Reviews)